BUCHEMPFEHLUNG:

"MÄNNER –
Die ganze
Wahrheit"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

"Mann | Frau
SEX"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

 

 

Kontaktformular Fragen und Antworten Wegbeschreibung

 

 

Soziale Gesundheit in der Sexualität

Der soziale Aspekt sexueller Gesundheit beschreibt den Umgang zwischen zwei Sexualpartnern, und diesen Umgang kann man ganz einfach auf den Punkt bringen:

"Niemand darf in seiner sexuellen Selbstbestimmung verletzt werden."

Dieser Grundsatz braucht wohl auch kaum näher erläutert werden. Jede Handlung an einem Menschen ohne dessen (freiwillige) Zustimmung ist zu unterlassen. Anderfalls handelt es sich um sexuelle Nötigung oder gar um Vergewaltigung. Selbstverständlich sind beide Delikte strafbare Tatbestände.

Erläutert werden muss vielleicht noch, dass es sich hier bei Sexualität keinesfalls nur um Geschlechtsverkehr handelt, sondern um das gesamte breite Spektrum der Sexualität.

Ein Extremfall der Nichtbeachtung der sexuellen Selbsbestimmung ist das "Stalking", das Einer-Person-Nachstellen  mit sexuellem Hintergrund. Dem Täter fehlt sehr häufig das Unrechtsbewusstsein, hat er doch die betroffenen Person weder berührt, noch mit ihr gesprochen. Dennoch wird er dafür verurteilt und bestraft werden.
 
 
 
ES IST MIR WICHTIG DARAUF HIN ZU WEISEN, DASS ICH ALS AUTOR DIESER WEBSITE UNABHÄNGIG BIN. DIESE WEBSITE IST VON NIEMANDEM GESPONSERT ODER UNTERSTÜTZT, SIE FINANZIERT SICH AUS MEINER TÄTIGKEIT ALS ARZT UND DIEJENIGEN PATIENTEN, DIE ÜBER DIESE HOMEPAGE DEN WEG IN MEINE PRAXIS FINDEN. SIE WERDEN DAHER AUCH KEINERLEI WERBUNG ODER POP-UP`s FINDEN. ES GIBT KEINE VERPFLICHTUNG ZUR RÜCKSICHTNAHME AUF DRITTE, ZUM BEISPIEL PHARMAFIRMEN ODER ANDERE POTENZIELLE GELDGEBER. ICH FÜHLE MICH DER WISSENSCHAFT VERPFLICHTET UND MEINEM GEWISSEN.