BUCHEMPFEHLUNG:

"MÄNNER –
Die ganze
Wahrheit"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

"Mann | Frau
SEX"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

 

 

Kontaktformular Fragen und Antworten Wegbeschreibung

 

 

Wie wird man Sexualmediziner?

Um es gleich auf den Punkt zu bringen, das Ausstellen eines Viagra-Rezeptes ist nicht Sexualmedizin. Viagra bekommt heute jeder übers Internet. Um Sexualmedizin zu betreiben, bedarf es schon deutlich mehr.

Abgesehen von einer spezifischen Ausbildung, über die Sexualmediziner verfügen müssen, gibt es ein paar Kriterien, so zu sagen "Markenzeichen", denen sich Sexualmediziner verpflichtet fühlen. Eines der Kennzeichen ist, daß beide Partner gemeinsam in die Praxis kommen. Sexualtherapie gibt es ausschliesslich paarweise.

Ein weiteres Kennzeichen ist, daß ein Sexualmediziner Sexualität nicht bloß als rein körperlichen Vorgang sieht, sondern die biologische, die psychologische und die soziale Dimension berücksichtigen wird. Sexualmedizin lässt sich daher nicht in Fünfminutenmedizin machen, der gelernte Sexualmediziner wird sich Zeit nehmen, die Sachlage explorieren, die Bedürfnisse der beiden Partner erforschen und gemeinsam zu einer Lösung kommen.
Bild: Graphik aus dem Buch "Sexualmedizin" von Beier, Loewit, Bosinski.

Wie diese Graphik sehr eindrucksvoll zeigt ist die Sexualmedizin zwar ein eigenes Fach in der Medizin, sie umfasst aber Teilbereiche aus vielen verschiedenen Disziplinen, auch die Psychologie und Soziologie.

Sexualmediziner "ist" man nicht, man "wird" es allenfalls, wenn man sich darum bemüht. Als  Autor dieser Homepage bin ich Sexualmediziner mit Ausbildung an der "Deutschen Akademie für Sexualmedizin" in Düsseldorf. Veranstalter des Curriculums war Privatdozent Dr. Walter Dmoch, dem ich für seine Bemühungen rund um die Vermittlung wertefreier Sexualmedizin sehr dankbar bin. Mentor der Akademie ist Prof. DDr. Klaus M. Beier, der Vorstand des Institutes für Sexualmedizin an der Alexander-von-Humboldt-Universität in Berlin.

Die Ausbildung zum Sexualmediziner umfasst Theorie, Selbsterfahrungsseminare, Balintgruppen und Supervision durch einen erfahrenen Sexualmediziner, in meinem Fall war dies Univ.Prof. Dr. Kurt LOEWIT in Innsbruck. Auch ihm gebührt mein Dank für Zeit, die er für mich geopfert hat.

Um zum Sexualmediziner zu werden, bedarf es einer mindestens 15-jährigen Berufserfahrung als eigenverantwortlich tätiger Arzt und einer jahrelangen Ausbildung und Praxis. Nur dann können Sie sicher sein, daß mit Ihrer Sexualität in Ihrer Partnerschaft mit dem nötigen Verständnis und der angebrachten Behutsamkeit umgegangen wird.

Sie haben ein Anrecht darauf, dass die Ausbildung Ihres Sexualtherapeuten dem neuesten Stand der Wissenschaft entspricht und Ihre ganz persönliche Art, mit Ihrem Partner über Sexualität und mithilfe der Sexualität zu kommunizieren, respektiert wird.

 
 
 
ES IST MIR WICHTIG DARAUF HIN ZU WEISEN, DASS ICH ALS AUTOR DIESER WEBSITE UNABHÄNGIG BIN. DIESE WEBSITE IST VON NIEMANDEM GESPONSERT ODER UNTERSTÜTZT, SIE FINANZIERT SICH AUS MEINER TÄTIGKEIT ALS ARZT UND DIEJENIGEN PATIENTEN, DIE ÜBER DIESE HOMEPAGE DEN WEG IN MEINE PRAXIS FINDEN. SIE WERDEN DAHER AUCH KEINERLEI WERBUNG ODER POP-UP`s FINDEN. ES GIBT KEINE VERPFLICHTUNG ZUR RÜCKSICHTNAHME AUF DRITTE, ZUM BEISPIEL PHARMAFIRMEN ODER ANDERE POTENZIELLE GELDGEBER. ICH FÜHLE MICH DER WISSENSCHAFT VERPFLICHTET UND MEINEM GEWISSEN.